Krypto Viren, Locky und Co

Durch Locky sind Krypto Viren in aller Munde

Allein der Krypto Virus Locky befällt laut einer Studie von heise.de pro Tag mehr als 5000 Systeme in Deutschland. Damit hat es dieser Virus geschafft, in die Presse und in die Köpfe vieler zu kommen, die bisher der Meinung waren, Ihre Systeme im Griff zu haben und kein Cyber Risiko zu haben.

Ihr System ist verschlüsselt!

Ihr System ist verschlüsselt!

Laut einer Bitkom Studie sind in den letzten 2 Jahren über 50% aller Unternehmen Opfer von Datendiebstahl, Wirtschaftsspionage oder Systemsabotage in Folge von Hockerangriffen geworden. Teilweise gezielt, teilweise durch Zufall.

Hatte man vor einigen Jahren noch ein gutes und sicheres Gefühl, wenn man eine ordentliche  Antivirensoftware hatte und diese regelmäßig aktualisierte, so weicht diese mehr und mehr einer Hilflosigkeit. Schon 2014 schrieb Symantec, dass die Virenscanner tot sein. Viel zu schnell werden Viren verändert und angepasst. So ist die Lebensdauer eines Krypto Virus heute gerade einmal 3 Tage. Genau so lange, wie die Anbieter von Virensoftware benötigen, Ihre Systeme auf die neuen Schädlinge anzupassen. Wenn wir unsere Virensoftware aktualisiert haben, stehen schon die neuen und unbekannten Viren vor der Tür.

Und welche Betriebe sind die Opfer? Welche Betriebe haben das höchste Risiko?

Die Antwort ist mittlerweile „JEDES UNTERNEHMEN“!

Wir lesen jeden Tag von produzierenden Unternehmen, die nicht mehr in der Lage sind, ihre Maschinen und Anlagen zu steuern, da Teile Ihrer Systeme zerstört oder verschlüsselt sind. Von Krankenhäusern,  die keinen Zugriff mehr auf die Patientendaten haben. Von Medienunternehmen, die nicht mehr auf Ihre Datenbasis zugreifen können, oder Sender, die Ihre Sendefähigkeit verloren haben.

Natürlich kann man Systeme aus Sicherungen wieder aufspielen und rekonstruieren. Desto komplexer und verbundener Netzwerke aber sind, desto länger und schwieriger wird dieses und desto größer wird der Schaden.

So hat es bei dem Hackerangriff auf den Bundestag 14 Tage gedauert, bis dieser festgestellt wurde, eine weitere Woche, bis man eine Idee hatte, was zu tun ist und über 2 Monate, bis der Schaden behoben war.

Ein Unternehmen, egal welcher Branche, welches 2 Monate nicht auf die Kundendaten zugreifen kann, Maschinen nicht steuern oder Rechnungen nicht stellen kann, hat mehr als nur ein Imageproblem.

Cyber Risiken werden uns in den nächsten Jahren mehr beschäftigen als Brandschutz und klassische Betriebsunterbrechungen. Der Schutz, die Prävention, die schnelle Reaktion auf Probleme und die Absicherung der Schäden, wird über die Zukunftsfähigkeit jedes Unternehmens entscheiden.

vortrag_cyber


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.