Es läuft, und läuft, und läuft! RIO 2016

Puh, anstrengende Wochen liegen hinter unseren Ruderern! Nach wirklich kräftezehrenden Trainingslagern in Portugal bei nur mäßigen Wetterverhältnissen und nach vielen Stunden auf dem Wasser in der Ruderakademie in Ratzeburg , waren „unsere“ Jungs unter der Leitung von Cheftrainer Tim und seinem „Assistenten“ Christian nun in Varese beim Worldcup am Start.

Am vergangenen Freitag sicherte sich unser 4er einen hervorragenden zweiten Platz im Vorlauf und zog damit ohne Probleme ins Halbfinale ein.Der leichte Männer-Zweier ohne Steuermann mit Julius und Sven siegte im Vorlauf souverän und zog damit direkt ins Finale am Sonntag ein. Und……siegte! Gold für Sven Kessler und Julius Peschelim Finale.image

Zurück zu den 4ern! Das Halbfinale am Samstag war hart umkämpft, trotzdem wurden in der zweiten Streckenhälfte nochmal alle Kräfte mobilisiert und sicher zog man ins A-Finale am Sonntag ein.

Der Sonntag war wettermässig genau das, was ein Ruderer überhaupt nicht gebrauchen kann. Wind, Wellen und ein herannahendes Unwetter sollten vielleicht schon die Vorboten sein, darauf, daß der Tag vielleicht doch nicht so verlaufen könnte wie es sich alle gewünscht haben.

Alles in Allem hat es aber doch für einen 5.Platz gereicht , und das bei 17 startenden Teams. Gegen die starken Schweizer hatte man einfach keine Chance, haben die sich doch 10 Wochen am Stück in Neuseeland  auf dieses Rennen vorbereiten können.

Jetzt heisst es in die Hände zu spucken und mit voller Kraft zu den Europameisterschaften in Brandenburg zu fahren um dort zu siegen. Wir von SuP freuen uns besonders darauf, die Zimmer sind gebucht und wir werden mit am Ufer stehen und die Jungs ins Ziel brüllen.

Falls ihr auch dabei sein wollt, vom 06.05-08.05 findet in Brandenburg die Euro-Meisterschaft statt. Man sieht sich!

PS: achtet mal auf die neuen Einteiler die unsere Ruderer tragen! Das Logo kommt euch garantiert bekannt vor. Wir halten euch gerne auf dem Laufenden!

 


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.